26. Dez, 2021

Weihnachtsfeier der Junggesellenschützen 2021

Von |2022-03-03T23:05:27+01:0026. Dezember 2021|2021, Bericht, Vereinsleben, Weihnachten|

Dem bunten Treiben der Anwesenden weicht plötzlich ein Gefühl der Anspannung und Nervosität. Eigentlich sollte jetzt eines der Highlights einer jeden Weihnachtsfeier anstehen, doch der wichtigste Gast ist nirgends zu sehen. Hat sich der Nikolaus mit seinem Schlitten etwa verfahren? Um den Abend zu retten, ist Improvisationstalent gefordert. Doch der Reihe nach.

Nach altbewährter Tradition sollte auch im Jahr 2021 am 26. Dezember die Weihnachtsfeier der Junggesellen stattfinden. Nachdem im Jahr zuvor bereits auf ein digitales Ersatzformat zurückgegriffen werden musste, war diesmal klar: die Veranstaltung muss wieder in Präsenz stattfinden! So lud die JSG (pandemiebedingt unter 2G+ Regeln) Brötchesmädchen, Tambourcorps und ehemalige Hauptleute zum feuchtfröhlich-besinnlichen Beisammensein in den Winzerverein. Ganz ohne Änderungen im Programmablauf ging es jedoch nicht.

Seine Majestät überreicht dem Quiz-Siegerteam, Team „Aktionsbündnis Freibier“, die Preise. Foto: Adrian Schmitz

Der 2. Offizier Jan Sommer gratuliert den Siegern des Weihnachts-Bingos. Foto: Adrian Schmitz

Anstelle der Tombola fand diesmal ein Wichteln statt, zu dem alle Teilnehmer ein kleines Geschenk mitbrachten. Auch das Weihnachtsbingo, dass sich zuvor bereits in der digitalen Variante großer Beliebtheit erfreute, sollte es dieses Jahr wieder geben. Selbstverständlich nicht fehlen durfte das Weihnachtsquiz. In allerhand Kategorien aus Allgemeinbildung, Heimatgeschichte und aktuellen Ereignissen galt es, einen kühlen Kopf zu wahren.

Umrahmt vom gemeinsamen Singen traditioneller Weihnachtslieder bereite sich die Festgemeinschaft auf den Höhepunkt des Abends vor: Die Nikolausrede. Doch was war da los? Der Nikolaus war nirgends zu erblicken! Große Sorge verbreitete sich in der Runde, denn niemand hatte etwas gehört oder gesehen. Der Nikolaus war verschollen. Nun war Improvisationstalent gefragt. Doch wenn die Junggesellen unter dem Beistand des heiligen Lambertus gemeinsam Weihnachten feiern, dann ist vielleicht auch ein Nikolaus unter ihnen. Und so fand sich eine Lösung. Der neue Nikolaus hatte zwar keinen Rauschebart und schien auch deutlich jünger geworden zu sein, aber er wusste, wortgewandt Lob und Tadel für die Taten der vergangenen zwölf Monate zu verteilen.

26. Dez, 2020

Digitale Weihnachtsfeier 2020

Von |2022-03-03T23:05:27+01:0026. Dezember 2020|2020, Bericht, Vereinsleben, Weihnachten|

Seit vielen Jahren ist es gute Tradition, dass Junggesellen und ehemalige Hauptleute am Abend des 2. Weihnachtstages zur gemeinsamen Weihnachtsfeier in der Kneipe des Winzervereins zusammenkommen. Auf diese generationenübergreifende Feier wollte man auch in diesem Jahr nicht verzichten und so traf man sich dem Zeitgeist entsprechend zu einer Online-Konferenz, an der sich rege beteiligt wurde. Erstmalig waren auch die Mitglieder des Tambourcorps und die Brötchesmädche eingeladen, die dieser Einladung vereinzelt gefolgt waren. Das Programm wurde dabei den Gegebenheiten angepasst und so gab es statt der üblichen Tombola ein Weihnachtsbingo und das Quiz wurde nicht in Teams mit Stift und Papier, sondern einzeln und digital bestritten. Die Teilnehmenden waren sehr erfreut, dass der Nikolaus es trotz der widrigen Umstände geschafft hatte seinen Jahresrückblick in Form einer Videobotschaft vorzutragen. Neben Lob und Rügen für die Taten einzelner Mitglieder, war diese geprägt von vielen heiteren Anekdoten aus diesem turbulenten Jahr 2020.

Auch der Nikolaus ist digital und stattet der Weihnachtsfeier einen Besuch ab. Foto: JSG Lantershofen

Auch der Nikolaus ist digital und stattet der Weihnachtsfeier einen Besuch ab. Foto: JSG Lantershofen

Als Sieger des Quiz gingen Robin Grießel, Johannes Schütz und Nils Henscheid hervor, das Bingo konnte Lars Henscheid für sich entscheiden. Die Gewinne aus dem Hause Schütz wurden nachfolgend persönlich von seiner Majestät übergeben.

Für Robin Grießel als Sieger des Quiz gab es eine Flasche Eifelgeist. Foto: Marco Böhm

Für Robin Grießel als Sieger des Quiz gab es eine Flasche Eifelgeist. Foto: Marco Böhm

Für den Zweitplatzierten Johannes Schütz brachte die Majestät eine Flasche Himbeerlikör. Foto: Marco Böhm

Für den Zweitplatzierten Johannes Schütz brachte die Majestät eine Flasche Himbeerlikör. Foto: Marco Böhm

Als dritter konnte sich Nils Henscheid eine Flasche Kirschenlikör sichern. Foto: Marco Böhm

Als dritter konnte sich Nils Henscheid eine Flasche Kirschenlikör sichern. Foto: Marco Böhm

Lars Henscheid konnte das Bingo für sich entscheiden und erhielt dafür ebenfalls eine Flasche Eifelgeist. Foto: Marco Böhm

Lars Henscheid konnte das Bingo für sich entscheiden und erhielt dafür ebenfalls eine Flasche Eifelgeist. Foto: Marco Böhm

Die Junggesellen-Schützen bedanken sich bei allen Unterstützerinnen und Unterstützern im Laufenden Jahr und wünschen alles Gute für den Jahreswechsel. Hoffentlich können wir die Gemeinschaft bald wieder ohne Bildschirme und Abstand leben.

19. Dez, 2020

Weihnachtsbaum in der Kirche aufgestellt

Von |2022-03-03T23:07:16+01:0019. Dezember 2020|2020, Bericht, Vereinsleben, Weihnachten|

Am Samstag vor Heiligabend treffen sich die Junggesellen normalerweise zahlreich zum gemeinsamen Aufstellen des Weihnachtsbaus in der Kirche. Für die Junggesellen-Schützen war es in diesem Jahr ein besonderes Anliegen, an dieser Tradition festzuhalten. Die Anzahl der helfenden Hände beim Abholen und Aufstellen waren jedoch deutlich reduziert, um den aktuellen Gegebenheiten gerecht zu werden.

Blick auf Adventskranz, Altar und Weihnachtsbaum. Foto: Nils Henscheid

Blick auf Adventskranz, Altar und Weihnachtsbaum. Foto: Nils Henscheid

Auch im Pandemiejahr 2020 gibt es Konstanten. So schmücken Krippe und Weihnachtsbaum die Lantershofener Kirche. Foto: Nils Henscheid

Auch im Pandemiejahr 2020 gibt es Konstanten. So schmücken Krippe und Weihnachtsbaum die Lantershofener Kirche. Foto: Nils Henscheid

Der Baum aus dem Bestand der Gemeinde Grafschaft schmückt jetzt zusammen mit der Krippe die Kirche und verbreitet dort weihnachtliche Atmosphäre. In Zeiten der Unsicherheit ist es wichtiger denn je an bewährten Traditionen festzuhalten, um hoffnungsvoll in die Zukunft schauen zu können.

Wir wünschen allen Freunden und Gönnern der Gesellschaft ein gesegnetes Weihnachtsfest. Foto: Nils Henscheid

Wir wünschen allen Freunden und Gönnern der Gesellschaft ein gesegnetes Weihnachtsfest. Foto: Nils Henscheid

26. Dez, 2018

Weihnachtsfeier der Junggesellenschützen

Von |2022-03-03T23:05:27+01:0026. Dezember 2018|2018, Vereinsleben, Weihnachten|

Traditionell am zweiten Weihnachtsfeiertag fanden sich die Lantershofener Junggesellen und ihre ehemaligen Hauptleute zur Weihnachtsfeier im Winzerverein ein. Nach der Eröffnung durch Hauptmann Johannes Schütz und einer kurzen Gedenkminute, stand das erste Highlight des Abends an. Für das Quiz wurden per Los Jung und Alt vermischt und schlagkräftige Teams gebildet. Diese mussten, teilweise sehr komplizierte, Fragen mit ihrem ganzen Wissen rund um Dorf, Verein und Allgemeinbildung beantworten. Dies gelang zumeist sehr gut, auch wenn die ein oder andere Antwort sehr zur Erheiterung aller beitrug.

Während dem Quiz rauchten die Köpfe aller Teilnehmer. Foto: Tim Ley

Während dem Quiz rauchten die Köpfe aller Teilnehmer. Foto: Tim Ley

Hauptmann und König gratulieren dem Siegerteam. Foto: Tim Ley

Hauptmann und König gratulieren dem Siegerteam. Foto: Tim Ley

Im Verlauf des Abends wurden gemeinsam Weihnachtslieder gesungen und während man auf die Auswertung des Quizes wartete schaute sogar der Nikolaus vorbei. Dieser trug dann in gereimten Worten die Geschehnisse des vergangenen Jahres vor, lobte dabei, mahnte aber auch. Gerade Letzteres sollte das Gespür für die ein oder andere begangene Missetat schärfen, damit sich diese nicht wiederholen. Der heilige Mann hatte leider noch Folgetermine und so entschwand er mit seinem Schlitten und lies die Feier ihren weiteren Verlauf nehmen. So konnte als nächstes das Team um Peter-Josef Schütz, Werner Braun, Dominik Knieps, Sebastian Glees und Stefan Dünker den Preis für den Sieg entgegennehmen. Ein weiterer Höhepunkt des Abends ist die Verlosung, bei der alle die Möglichkeit hatten großartige Preise zu gewinnen. Mit dieser endete der offizielle Teil der Weihnachtsfeier und es wurden noch bis tief in die Nacht gemütlich beisammen gesessen und tiefgründige Gespräche geführt.

Abschließend möchte sich die Junggesellen-Schützen-Gesellschaft “St. Lambertus” Lantershofen bei allen Geschäftsleuten herzlichst für die Spenden  zur Tombola bedanken.

26. Dez, 2017

Weihnachtsfeier der Junggesellen

Von |2022-03-03T23:05:27+01:0026. Dezember 2017|2017, Vereinsleben, Weihnachten|

Wie auch in den vergangenen Jahren fand am 2. Weihnachtsfeiertag die gemeinsame Weihnachtsfeier der Junggesellen und ihrer ehemaligen Hauptleute statt. Dieses Jahr bot sich die Gelegenheit diese im neu gestalteten Winzerverein zu veranstalten. Eröffnet wurde die Feier durch Hauptmann Johannes Schütz. Im Anschluss an die Eröffnung fand traditionell das Weihnachstquiz statt, dieses Jahr mit vielen Fragen aus dem theologischen Bereich. Bei diesem Quiz mischten sich die ehemaligen Hauptleute untrer die Junggesellen und gemeinsam wurden die teilweise doch sehr kniffeligen Fragen ohne Probleme beantwortet.

Das Siegerteam des Quiz, bestehend aus Robin Grießel, Majestät Benedikt Fabritius, Stefan Dünker, Manuel Efferz und Michael Huff, werden vom Hauptmann Johannes Schütz beglückwünscht. Foto: Tim Ley

Das Siegerteam des Quiz, bestehend aus Robin Grießel, Majestät Benedikt Fabritius, Stefan Dünker, Manuel Efferz und Michael Huff, werden vom Hauptmann Johannes Schütz beglückwünscht. Foto: Tim Ley

Wie auch in den letzten Jahren kam der Nikolaus vorbei und trug die Geschehnisse des Jahres in Form eines Gedichtes vor. Dieses Jahr war der Nikolaus jedoch sehr kritisch und sprach das ein oder andere mahnende Wort. Im weiteren Verlauf des Abends folgte die Verlosung von Gutscheinen, Blumen und anderen Kleinigkeiten.

16. Dez, 2017

Weihnachtsbaum im Altarraum aufgestellt

Von |2022-03-03T23:07:16+01:0016. Dezember 2017|2017, Bericht, Vereinsleben, Weihnachten|

Am Samstag, den 16.12.2017 trafen sich einige Mitglieder der Junggesellen-Schützen-Gesellschaft, um für den traditionellen Weihnachtsbaum in der Kirche zu sorgen. In diesem Jahr ging es auf das Grundstück von Rolf Franzen, unterhalb des Sportplatzes, wo schon eine groß gewachsene Tanne auf die Helfer wartete. Dank gilt Rolf Franzen, da dieser den Weihnachtsbaum gespendet hat. Die Tanne wurde durch einen unserer Mitglieder fachmännisch gefällt und musste dann von den fleißigen Junggesellen verladen werden.

An der Kirche angekommen, musste nun zuerst der Baum auf den Ständer zugeschnitten werden. Abschließend wurde der Baum noch mit Lichterketten, roten Kugeln und goldenen Sternen verziert. Den geübten Junggesellen ging dies schnell von der Hand und so konnte nach wenigen Stunden der prächtige Baum bewundert werden.

06. Jan, 2010

Kameradschaftlicher Jahreswechsel

Von |2022-03-03T23:05:27+01:0006. Januar 2010|2009, 2010, Bericht, Vereinsleben, Weihnachten, Winterwanderung|

Ende Dezember und Anfang Januar lud die Junggesellenschützengesellschaft ihre Mitglieder wie jedes Jahr zu zwei der ungezwungensten Vereinsveranstaltungen im Jahresablauf ein:

Am zweiten Weihnachtsfeiertag fand in geselliger Runde die Weihnachtsfeier des Vereins statt, zu der neben den aktiven Mitgliedern auch die ehemaligen Hauptleute der Gesellschaft eingeladen werden. Im Kellergewölbe des Winzervereinskellers erfreuten sich wieder einmal ein Quiz mit Fragen zum Vereins- und Dorfleben, ein Besuch des Nikolaus der mit lobenden und mahnenden Worten das vergangene Vereinsjahr kommentierte und eine große Tombola mit Spenden der zahlreichen Geschäftspartner der Schützen, besonderer Beliebtheit. Bei so manchem Weihnachtslied und natürlich einigen schönen Flaschen Ahrwein verflog die Zeit an diesem Abend wie im Fluge.

Ein Teil der Brötchesmädchen posiert für ein Foto. Foto: JSG Lantershofen

Ein Teil der Brötchesmädchen posiert für ein Foto. Foto: JSG Lantershofen

Auch im Ahrweiler Tal haben sich die Schneeflocken niedergelegt. Foto: JSG Lantershofen

Auch im Ahrweiler Tal haben sich die Schneeflocken niedergelegt. Foto: JSG Lantershofen

Im Schnee ließ man eine Grußbotschaft da. Foto: JSG Lantershofen

Im Schnee ließ man eine Grußbotschaft da. Foto: JSG Lantershofen

Am zweiten Januarwochenende traf man sich erneut um die jährliche Winterwanderung zu beschreiten. Herzlich eingeladen waren zu diesem Termin auch die „Brötchesmädche“ sowie Partner und Partnerinnen dieser und der Junggesellen. Durch die schneebedeckte Landschaft des Lantershofener Waldes führte der Weg die Wandergruppe schlussendlich zur Bölinger Hütte welche bereits vor mehreren Jahren einmal Ziel der Wanderung gewesen war und sich vor allem durch die Tatsache, dass sie gut zu beheizen ist, für einen erneuten Besuch empfohlen hatte. Dort angelangt konnte sich jeder an den vom Verein zur Verfügung gestellten Siedewürstchen stärken, sich mit Glühwein wärmen oder von der, nach einem streng gehüteten Rezept hergestellte, Junggesellen-Bowle, traditionell serviert in einer „Wäschebütt“, kosten.

Durch den ganzen Schnee war es eine "richtige" Winterwanderung. Foto: JSG Lantershofen

Durch den ganzen Schnee war es eine “richtige” Winterwanderung. Foto: JSG Lantershofen

Felder und Wiesen waren nicht mehr als solche zu identifizieren. Foto: JSG Lantershofen

Felder und Wiesen waren nicht mehr als solche zu identifizieren. Foto: JSG Lantershofen

Angekommen war der Platz am Feuer mit der Beliebteste. Foto: JSG Lantershofen

Angekommen war der Platz am Feuer mit der Beliebteste. Foto: JSG Lantershofen

Mit diesen beiden Veranstaltungen bedankt sich der JSG-Lantershofen zum Ende des noch bis Ende April andauernden Geschäftsjahres und vor Beginn der geschäftigen Karnevalstage bei seinen Mitgliedern für die zahllosen unentgeltlich erbrachten Arbeitsstunden ohne welche ein selbstlos tätiger Verein nicht existieren könnte.

26. Dez, 2008

Weihnachtliche Stimmung im Winzervereinskeller

Von |2022-03-03T23:05:27+01:0026. Dezember 2008|2008, Bericht, Vereinsleben, Weihnachten|

Im Kellergewölbe des Lantershofener Winzervereins trafen sich am 26.12.2008 die Jungesellen-Schützen zu ihrer Weihnachtsfeier, mit welcher sie, traditionell am 2. Weihnachtsfeiertag, das Jahr in gemütlicher Runde ausklingen lassen.

Eingeladen waren neben den aktiven Mitglieder auch ehemalige Hauptleute der Gesellschaft, sowie diejenigen, die bei der nächsten Generalversammlung in der kommenden Mainacht in unseren Reihen aufgenommen werden können. Im Vergleich zu den vorangegangenen Jahren war die Veranstaltung zwar etwas schlechter besucht, was jedoch glücklicherweise der weihanchtlichen Stimmung keinen Abbruch tat.

Der Vorstand beim Verlesen der Quizfragen. Foto: JSG Lantershofen

Der Vorstand beim Verlesen der Quizfragen. Foto: JSG Lantershofen

Das Team um Roman kappen, Stefan Linnkamp, Thomas Sprinkmeier und Karl-Heinz Schweinheim konnte das Quiz gewinnen. Foto: JSG Lantershofen

Das Team um Roman Kappen, Stefan Linnkamp, Thomas Sprinkmeier und Karl-Heinz Schweinheim konnte das Quiz gewinnen. Foto: JSG Lantershofen

Auch beim Vorstand der Gesellschaft herrschte beste Stimmung während der Veranstaltung. Foto: JSG Lantershofen

Auch beim Vorstand der Gesellschaft herrschte beste Stimmung während der Veranstaltung. Foto: JSG Lantershofen

Nach der Begrüßung durch Hauptmann Andreas Althammer war das beliebte Quiz, indem den Anwesenden Kenntnisse über aktuelle und historische Begebenheiten aus der JSG un dem Heimatdorf abverlangt werden, der erste offizielle Programmpunkt. Die höchste Punktzahl konnte die Gruppe: “Die vier Eisheiligen”, bestehend aus Roman Kappen, Stefan Linnkamp, Karl-Heinz Schweinheim und Thomas Sprinkmeier erringen.

Auch der Nikolaus stattete der Weihanachtsfeier einen Besuch ab. Foto: JSG Lantershofen

Auch der Nikolaus stattete der Weihanachtsfeier einen Besuch ab. Foto: JSG Lantershofen

Auf das Quiz folgte der Besuch des Nikolaus, der, nachdem er mit “Nikolaus komm in unser Haus” hereingesungen wurde, das vergangene Jahr revue passieren ließ und weder mit Lob, noch mit Tadel an die Junggesellen geizte. Während seiner Rede musst er mehrer Male pausieren um die Lacher der Gesellschaft verhallen zu lassen.

Nachdem der Nikolaus das Gewölbe wieder verlassen hatte, stand wie jedes Jahr die große Tombola an, bei welcher vielseitige Preise, mehrheitlich gespendet von den Geschäftsleuten aus Lantershofen, Ahrweiler, Karweiler und Bad Neuenahr, unter großen Jubel verlost wurden. Da die Spendenbereitschaft in diesem Jahr besonders groß war, musste niemand ohne Gewinn den Heimweg antreten, obwohl “Fresskörbe” und “Fässchen” nur geringe Chancen hatten den Raum zu verlassen, da sie in der Regel sofort nach ihrem Gewinn “vernichtet” wurden.

Die Zeit zwischen den Programmpunkten vertrieben sich die Gäste mit dem Singen von Weihnachtsliedern, einem Gläschen Wein oder “Knabberkram” vom bunten Teller.

Nachdem der offizielle Teil der Feier sein Ende um ca. 1 Uhr erreichte, ließen es sich einige gesellige Grüppchen nicht nehmen noch weitere zwei Stunden gemeinsam zu feiern. Als dann um kurz nach drei Uhr die letzten Gäste den Keller verließen, fand ein fröhlicher und kameradschaftlicher Abend sein gelungenes Ende.

Nach oben