Tambourcorps2018-09-04T20:41:08+00:00

Aktuelles Tambourcorps

Das Tambourcorps ist der Spielmannszug der Gesellschaft. Es wird geleitet von einem Tambourmajor, den die Mitglieder der Gesellschaft in einer jährlichen Wahl bestimmen. Zu den im Tambourcorps verwendeten Instrumenten zählen Lyra, Spielmannsflöte, Spielmannstrommel, Fanfare, Pauke und Becken. Eine Besonderheit dieses Zuges besteht darin, dass ihm auch Nicht-Mitglieder der Gesellschaft angehören dürfen, sofern sie männlich sind, in  Lantershofen leben und mindestens das 12. Lebensjahr vollendet haben. Die Mitgliedschaft im Tambourcorps stellt für viele den Einstieg ins Vereinsleben dar.

Tambourcorps an Kirmesmontag 2017: Spielmann von links nach rechts und von hinten nach vorne: Joshua Rönn, Jan van Weenen, Matthias Schopp, Markus Kurtenbach / Kevin Ullrich, Lars Henscheid / Leon Schneider, Benedikt Queckenberg, Andreas Franzen / Johannes Münch, Martin Goldbach, Simon Goldbach / Justin Löhndorf, Joshua Spillner, Benedikt Feist / Tambourmajor Nils Henscheid Foto: Friedhelm Sebastian

Tambourcorps am Kirmesmontag 2017:
Joshua Rönn, Jan van Weenen, Matthias Schopp, Markus Kurtenbach / Kevin Ullrich, Lars Henscheid / Leon Schneider, Benedikt Queckenberg, Andreas Franzen / Johannes Münch, Martin Goldbach, Simon Goldbach / Justin Löhndorf, Joshua Spillner, Benedikt Feist / Tambourmajor Nils Henscheid (von hinten links nach vorne rechts)
Foto: Friedhelm Sebastian

Auftritte

Zu den traditionellen Auftritten des Tambourcorps zählen unter anderem:

  • Schützenfest

  • Kirmes

  • Maubichfest

  • Hochzeiten von Junggesellen

  • Maianspielen

  • Goldhochzeiten

  • St. Martins-Umzug

  • Karneval

Ausbildung/Nachwuchsarbeit

Die Ausbildung erfolgt durch Spielleute aus den eigenen Reihen. Zusätzlich wird jedem Spielmann eine Uniform und ein Instrument kostenlos für die Zeit seiner Mitgliedschaft zur Verfügung gestellt, sowie die Teilnahme an zahlreichen anderen Aktivitäten übers Jahr hinweg ermöglicht, wie zum Beispiel eine eigene Weihnachtsfeier, Kinobesuche, gemütliche Abende und selbstverständlich sämtliche Feiern auf denen das Tambourcorps aufzieht.

Mit seiner Nachwuchsarbeit leistet das Tambourcorps einen wichtigen Teil zum Weiterbestehen der Schützen-Gesellschaft, da die Spielleute in der Regel mit dem Vollenden des 17. Lebensjahres zusätzlich Mitglied der Junggesellen-Schützen werden.

Interesse geweckt?!

Bei Interesse kann man jederzeit die Proben des Tambourcorps aufsuchen, die montags ab 18:30 in den Räumlichkeiten der Mehrzweckhalle Lantershofen stattfinden oder sich direkt an den Tambourmajor wenden.

Zudem findet jährlich am Samstag nach Kirmes ein Schnuppertag an der Mehrzweckhalle statt, an dem sich potentielle Spielleute und/oder deren Eltern sich über die Arbeit im und um den Tambourcorps informieren können.

Uniform

Die Uniform der Spielleute besteht aus einer grünen Uniformweste mit grün-weißen Schwalbennestern, einer grünen Kappe mit schwarzem Schirm, einem weißen Hemd mit grüner Krawatte, weißer Schützenhose und schwarzen Lederschuhen. Der Tambourmajor trägt einen zweireihigen, grünen Waffenrock mit grün-weißen Schwalbennestern, eine rot-weiße Schärpe, eine grüne Kappe mit schwarzem Schirm und aufgesetztem rot-weißen Federbusch, weiße Lederhandschuhe, eine weiße Schützenhose und schwarze Lederschuhe. Außerdem führt er einen Tambourmajorsstab.

Vorherige Tambourcorpsbilder: