04. Aug, 2019

Junggesellentour nach Bochum

Von |2019-08-28T21:15:04+02:0004. August 2019|2019, Vereinsleben|

Die diesjährige Junggesellen Tour startete am ersten August Wochenende bei schönstem Kaiserwetter. Bereits am frühen Freitagmorgen machte sich eine kleine, aber dennoch ansehnliche Gruppe reise freudiger Junggesellen auf in Richtung Bochum. Die Perle des Ruhrgebietes wurde in diesem Jahr als Ziel ausgelotet. Bereits auf der Zugfahrt kam der Spaß nicht zu kurz und schon beim Umsteigen in Bonn war man sich einig, dies wird ein schönes Wochenende.

In Bochum angekommen erfrischte man sich am nahe gelegenen Bermudadreieck bevor Kultur auf dem Programm stand. Wie man es im Ruhrgebiet auch nicht anders erwartet, wurde das Bergbau Museum mit eingebundenem Schaubergwerk besichtigt. Hier konnte so manch Wissenswertes erfahren und noch gelernt werden. Nachdem man ins Bergwerk gefahren war um sich dort nochmal hautnah über das Arbeiten „unter Tage“ zu informieren, konnte man die einhellige Meinung hören:“ dann doch lieber im Weinberg arbeiten, da ist wenigstens frische Luft“.

Im Anschluss daran stand auch schon der nächste Programmpunkt an. Es wurde gemeinsam das erste Heimspiel des VFL Bochum gegen Arminia Bielefeld besucht. Bei Bratwurst und kühlen Getränken durfte einem erstklassigen Fußballspiel beigewohnt werden und auch die Stimmung beider Fanlager waren ein Erlebnis, was so manchem vor Überwältigung glatt das Shirt auszog.

Nachdem der Abend noch in Geselliger Runde endete, stand am nächsten Tag bereits die Fahrt zu einem Schützenfest an. Im schönen Westfalen standen dann ein Königsvogelschießen, Festumzug, Parade und eine Party im Zelt auf dem Programm. Bei schönstem Wetter erfreute man sich an so manchen Unterschieden und Gemeinsamkeiten und zeigte abends im Zelt, dass man in Lantesche recht gut feiern kann.

Bis spät in die Nacht feierte man dort und in Bochum, bevor man am nächsten Tag Glücklich aber auch kaputt die Heimreise antreten konnte.

19. Aug, 2017

Gemeinsame Tagesstour des Junggesellen- und Bürgervorstands

Von |2019-08-28T20:23:24+02:0019. August 2017|2017, Vereinsleben|

Relativ spät, aber auf Grund vieler Termine der teilnehmenden Personen nicht früher möglich, trafen sich Mitte August die Mitglieder der Vorstände der Bürgervereininigung Lantershofen und der Junggesellen-Schützen-Gesellschaft “St. Lambertus” Lantershofen um über die vergangene und die bevorstehende Lambertuskirmes zu sprechen.

Hierfür traf man sich zunächst am Ahrweiler Berg um gemeinsam zum Ahrweiler Bahnhof zu wandern. Nach dem “Erklimmen” der Anhöhe machte man eine erste Pause am Heimkehrerkreuz, dessen Schriftzug erst wenige Tage zuvor durch Maler Thomas Franken restauriert worden ist. Vom Ahrweiler Bahnhof fuhr man dann bis nach Dernau um dort in eine Straußwirtschaft einzukehren. Gerade rechtzeitig um den Regenschauer trocken zu überstehen. Bei einem Glas Wein wurden die Anliegen und Themen eines jeden Teilnehmers besprochen und weitere gemeinsame Termine festgelegt. Wichtigstes Ergebnis der gemeinsamen Tour war, die im Jahre 2014, auch auf einer gemeinsamen Tour, gegründeten Kirmes GbR bis auf Weiteres ruhen zu lassen und das kostenverursachende Konto aufzulösen. Darauf einigte man sich, da zur Zeit der Schankbetrieb an Kirmes durch keinen der beiden Vereine mehr durchgeführt wird.

Nach der wichtigen und kosntruktiven Besprechungsrunde wurden die Wanderschuhe wieder geschnürt um zum Winzerhof Gilles nach Marienthal zu wandern. Dort genoss man eine Weinprobe und konnte soch bei deftiger Hausmannskost stärken, bevor der Weg zurück angetreten werden konnte.

02. Jul, 2017

Junggesellentour nach Bitburg

Von |2019-08-28T21:19:42+02:0002. Juli 2017|2017, Vereinsleben|

Auch dieses Jahr war es wieder einmal so weit, wie immer im Abstand von 2 Jahren, waren Junggesellen und Brötchesmädschen eingeladen gemeinsam eine Tour zu unternehmen. Dieses Jahr ging es über 3 Tage nach Bitburg.

Freitags traf man sich früh morgens am Ahrweiler Bahnhof um von dort aus gemeinsam einige Stunden im Zug zu verbringen. Endlich am späten Mittag in Bitburg angekommen ging es mit dem Taxi ins Dorint Hotel wo wir die nächsten zwei Nächte nächtigen sollten. Ca 2 Stunden nach Ankunft und erster Besichtigung der Hotelbar ging es gemeinsam in den Wellness Bereich um dort ein kleines Wasserball Match zu gestalten der Sieger konnte bis heute nicht ausfindig gemacht werden. Der Abend stand dann jedem selbst zur freien Verfügung. Am nächsten Tag fuhren wir gemeinsam nach Bitburg, leider war uns das Wetter nicht hold, was die Stadtführung nicht ganz so angenehm machte. Trotz Regen war Bitburg sehr interessant.

Nun stand der Höhepunkt der Tour auf unserem Programm: Eine Brauereiführung sowie eine Bier- und Schnapsprobe in der Brauerei Zils. Nach 4 Stunden und einem sehr leckeren Essen hieß es nun wieder zurück in die Stadt, wo jeder den Rest des Abends verbringen konnte wie es einem beliebte. Am nächsten Morgen hieß es kurz nach dem Frühstück auch schon wieder Rückreise. Am frühen Abend endete unsere Tour wohlbehalten am Ahrweiler Bahnhof.