10. Mai, 2018

Verregnete Vatertagstour

Von |2022-02-23T22:33:16+01:0010. Mai 2018|2018, Bericht, Vatertag, Vereinsleben|

Am diesjährigen Vatertag bereitete die Fahnengruppe alles für den besonderen Wandertag der Lantershofener Junggesellen-Schützen vor. Man traf sich früh, um alle Organisationen zu erledigen und die Wanderer mit Getränken und Imbiss empfangen zu können. Man erhoffte sich trotz des schlechten Wetters einen sehr amüsanten Tag mit viel Spaß und vielen Junggesellen. Um 11 Uhr trafen sich vereinzelt Junggesellen an der Kirche, um von dort die alljährliche Wanderung zu starten. Da man dieses Jahr nicht auf die übliche Junggesellenwiese, welche noch nicht gemäht wurde, zugreifen konnte, entschied man sich für die darunter liegende Wiese.
Als die ersten erschöpften Wanderer das Ziel erreichten, war der Grill längst auf Hochtouren und das Grillen konnte sofort beginnen. Für die kühle Erfrischung war ebenfalls reichlich gesorgt. Des Weiteren war schon das klassische Pöhlspiel“ vorbereitet, doch dazu kam es leider an diesem Tag nicht mehr.

Da sich leider das Wetter immer weiter zuzog und nur eine Hand voll Junggesellen anwesend waren, entschied man sich die Sachen einzupacken und zur Lambertushütte zu wandern. Als man am zweiten Ziel ankam, erschienen noch weitere Kameraden und gesellten sich dazu. Man saß nun in einer kleinen, aber lustigen Runde auf Campingstühlen zusammen und genoss trotz des verregneten Tages die Vatertagstour 2018. Durch ein neues Gesellschaftsspiel, das sogenannte “Rage Cage”, konnte man die Mannen noch sehr lange bei Laune halten.

Gegen Abend platzierte man ein Lagerfeuer auf dem Vorplatz und ließ entspannt den restlichen Tag ausklingen.
Zusammenfassend kann man auf einen rundum gelungenen Ausflug zurückblicken und hofft auf besseres Wetter und mehr Beteiligung im nächsten Jahr.

21. Mai, 2009

Junggesellen auf Vatertags-“Wanderung”

Von |2022-02-23T22:33:16+01:0021. Mai 2009|2009, Bericht, Vatertag, Vereinsleben|

Trotz dem eigentlich düsteren Wetterbericht für Christi-Himmelfahrt 2009, trafen sich in diesem Jahr zahlreiche Junggesellen am Donnerstag den 21.Mai an der Kirche, um sich gemeinsam zur mehr oder weniger traditionellen Vatertags-„wanderung“ auf zu machen. Da in den letzten Jahren der Vatertag fast immer buchstäblich „ins Wasser gefallen war“ oder das Datum sich ungünstiger weise mit dem 1. Mai überschnitten hatte, war es den Junggesellen für einige Jahre leider nicht mehr möglich gewesen, sich diesem, vor Jahren noch sehr beliebten, Vergnügen hinzugeben.

Gestartet wurde an der Kirche und so verlief der Anfang der Wanderung durchs Dorf. Foto: JSG Lantershofen

Gestartet wurde an der Kirche und so verlief der Anfang der Wanderung durchs Dorf. Foto: JSG Lantershofen

Später ging es dann auch über Wald- und Wiesenwege. Foto: JSG Lantershofen

Später ging es dann auch über Wald- und Wiesenwege. Foto: JSG Lantershofen

Am Ziel angekommen war alles bestens vorbereitet. Foto: JSG Lantershofen

Am Ziel angekommen war alles bestens vorbereitet. Foto: JSG Lantershofen

Umso mehr freute es die jungen Männer die sich um 10 Uhr an der Kirche trafen, dass ihnen das Wetter mit hohen Temperaturen und viel Sonne in diesem Jahr ein besonderes Geschenk machte. Mit typischer Lantesche Pünktlichkeit, machte man sich schließlich kurz vor 11 Uhr mit Klappstühlen, Grillgut und flüssigem „Notproviant“ auf in Richtung der Junggesellenwiese auf dem Rottstück. Dort angekommen durfte man erfreut feststellen, dass es sich der Hauptmann der Gesellschaft nicht hatte nehmen lassen, für seine Mannen eine Zapfanlage mit Kühlung, sowie eine komplette Musikanlage zur Beschallung von Feld und Flur zu organisieren. Ausgestattet mit einer solchen Ausrüstung, konnte man sich nun endlich nach diesem, bei den hohen Temperaturen schon schweißtreibenden, Spaziergang in seinen Schemel fallen lassen, um die Annehmlichkeiten von Natur und Zivilisation in Kombination zu genießen.

Einer der Höhepunkte des Tages war das bei allen beliebte Pöl-Spiel, bei dem es darum geht, sich auf abfallender Wiese nach kurzem Sprint 10mal gebückt um einen Pfahl zu drehen. Anschließend geht es wieder im Sprint zurück zum Team, wobei sich der Rückweg ungemein schwieriger gestaltet, als der Hinweg. Das Verliererteam durfte sich schließlich das Sitzfleisch bei einer Runde „Arsch in de‘ Bach“ abkühlen.

Männerfreundlich bei Bier und Grill verbrachte man den Tag. Foto: JSG Lantershofen
Männerfreundlich bei Bier und Grill verbrachte man den Tag. Foto: JSG Lantershofen
Männerfreundlich bei Bier und Grill verbrachte man den Tag. Foto: JSG Lantershofen

Männerfreundlich bei Bier und Grill verbrachte man den Tag. Fotos: JSG Lantershofen

So vertrieb man sich die Zeit mit verschiedenen Junggesellenspielen, Grillen, Fußball, Heuballen-Pogo und so manchem Lantesche Lied. Erst in den frühen Abendstunden wurde dem lustigen Treiben ein jähes Ende gemacht, da langsam ein Gewitter aufzog und das kalte Nass von oben nur bedingt als Erfrischung aufgenommen wurde.

Letztendlich konnte man zufrieden auf eine Vatertagswanderung zurückblicken, die man in seiner beliebtesten Form endlich, das erste mal seit Jahren, wieder gestalten konnte und bei der das Wetter eigentlich wenig zu wünschen ließ, was auch so mancher, der auf zu viel Bewegung während des Tages verzichtet hatte, durch einen kräftigen Sonnenbrand zu spüren bekam.

Nach oben