Relativ spät, aber auf Grund vieler Termine der teilnehmenden Personen nicht früher möglich, trafen sich Mitte August die Mitglieder der Vorstände der Bürgervereininigung Lantershofen und der Junggesellen-Schützen-Gesellschaft “St. Lambertus” Lantershofen um über die vergangene und die bevorstehende Lambertuskirmes zu sprechen.

Hierfür traf man sich zunächst am Ahrweiler Berg um gemeinsam zum Ahrweiler Bahnhof zu wandern. Nach dem “Erklimmen” der Anhöhe machte man eine erste Pause am Heimkehrerkreuz, dessen Schriftzug erst wenige Tage zuvor durch Maler Thomas Franken restauriert worden ist. Vom Ahrweiler Bahnhof fuhr man dann bis nach Dernau um dort in eine Straußwirtschaft einzukehren. Gerade rechtzeitig um den Regenschauer trocken zu überstehen. Bei einem Glas Wein wurden die Anliegen und Themen eines jeden Teilnehmers besprochen und weitere gemeinsame Termine festgelegt. Wichtigstes Ergebnis der gemeinsamen Tour war, die im Jahre 2014, auch auf einer gemeinsamen Tour, gegründeten Kirmes GbR bis auf Weiteres ruhen zu lassen und das kostenverursachende Konto aufzulösen. Darauf einigte man sich, da zur Zeit der Schankbetrieb an Kirmes durch keinen der beiden Vereine mehr durchgeführt wird.

Nach der wichtigen und kosntruktiven Besprechungsrunde wurden die Wanderschuhe wieder geschnürt um zum Winzerhof Gilles nach Marienthal zu wandern. Dort genoss man eine Weinprobe und konnte soch bei deftiger Hausmannskost stärken, bevor der Weg zurück angetreten werden konnte.